Bananen – Mug Cake

Bananen – Mug Cake

 

Der Bananen – Mug Cake wird mit Kochbananenmehl zubereitet. Dieses Mehl ist eine weitere glutenfreie Alternative um leckeren Kuchen zu backen.

Kochbananen, auch Gemüsebananen, Mehlbananen oder Plantain genannt sind aus Kreuzungen zwischen Obstbananen und samenhältigen Bananen entstanden. Sie haben sehr lange (bis 40 cm) und dicke Früchte und sind kantiger als Obstbananen. In unreifem Zustand haben sie eine grüne Schale und ein festes, nicht süßes sondern sehr stärkehaltiges Fruchtfleisch. Bei Vollreife ist die Schale wegen der braunen Flecken zwar unansehnlicher, das Fruchtfleisch jedoch duftet angenehm und schmeckt hoch aromatisch und süß.

In vielen tropischen und subtropischen Regionen spielen die Kochbananen eine ähnliche Rolle wie bei uns die Kartoffeln und werden in allen möglichen Variationen verwertet. Vor allem in der afrikanischen Küche sind Kochbananen ein ganz wesentlicher Bestandteil.

Im Gegensatz zur Dessertbanane ist sie erst im vollreifen Zustand – wenn sie fast vollständig schwarz ist – roh genießbar. Sie werden jedoch üblicherweise nicht roh gegessen sondern gekocht, gegrillt, frittiert oder gebraten. Sie können auch getrocknet oder zu Mehl gemahlen werden und werden zur Herstellung von Getränken (z.B. Bier) verwendet. Reife Kochbananen haben eine großteils schwarz verfärbte Schale, manchmal sogar mit kleineren oberflächlichen Schimmelstellen. Für ihre geschmacklichen Eigenschaften hat das aber keine negativen Auswirkungen.

 

 

In den meisten Anleitungen für einen Mikrowellenkuchen ist zu lesen, dass die einzelnen Zutaten in der Tasse zusammengerührt werden sollen, ich finde das jedoch mühsam, ausserdem schaffe ich es meist nicht alles mit einer Gabel zu einer homogenen Masse zu rühren. Um es mir zu erleichtern, nehme ich einfach einen Multi-Zerkleinerer, da gebe ich einfach alle Zutaten hinein, mixe und habe in kürzester Zeit den fertigen Teig. Diesen leere ich in die Tasse und stelle sie in die Mikrowelle.

Einige von euch werden jetzt sagen, da habe ich ja mehr zum abspülen. Ja richtig, aber während der Kuchen in der Mikrowelle bäckt, bin ich auch ganz schnell mit dem spülen fertig.
Fakt ist, dass jeder die für ihn einfachere Variante finden muss, ich bevorzuge den Mixer 😉

Nehmt eine große Tasse, denn der Kuchen geht auf. Meine Tasse fasst 300 ml und wurde fast voll, es ist also eine ganz schöne Menge Kuchen.

 

 

Das flüssige Ghee mit der Mandelmilch, dem Ei, der zerkleinerten Banane, dem Mehl, Natron und Honig im Multi-Zerkleinerer kurz mixen, sodass eine homogene Masse entsteht. Den Teig in eine große Tasse (300 ml) füllen und bei 850 Watt 2 Minuten erhitzen. Die Kochzeit kann von ca. 1.30 – 3 Minuten variiert werden, je nachdem wie die Textur des Kuchens sein soll. Ich mag ihn nicht zu matschig und nicht zu trocken, deshalb finde ich 2 Minuten perfekt.

Den fertigen Kuchen kurz abkühlen lassen und mit Bananen und zerkleinerten Kakaobohnen garnieren. Hier passt auch sehr gut Vanilleeis dazu 🙂

 

Bananen - Mug Cake
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1 Portion 2 Minuten
Kochzeit
2 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Portion 2 Minuten
Kochzeit
2 Minuten
Bananen - Mug Cake
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1 Portion 2 Minuten
Kochzeit
2 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Portion 2 Minuten
Kochzeit
2 Minuten
Zutaten
Portionen: Portion
Einheiten:
Anleitungen
  1. Das Ghee für 10 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen.
  2. Das flüssige Ghee mit der Mandelmilch und dem Ei einige Sekunden im Multimixer vermischen.
  3. Die zerkleinerte Banane, das Kochbananenmehl, das Natron und den Honig hinzu fügen und so lange mixen bis eine homogene Masse entstanden ist.
  4. Den Teig in eine 300 ml große Tasse füllen und 2 Minuten bei 850 Watt in der Mikrowelle backen.
  5. Mit Bananenscheiben und zerkleinerten Kakaobohnen garnieren
Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.