Zoodles aglio e oglio

Zoodles aglio e oglio

Wer liebt sie nicht – Nudeln!!!

Vor allem meine Kinder würden am liebsten jeden Tag Nudeln essen. Als ich das erste Mal herkömmliche Nudeln gegen Zucchininudeln – auch Zoodles genannt – getauscht habe, waren sie nicht gerade begeistert. Aber schon beim zweiten Versuch, wollten sie Nachschlag.

Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten Teigwaren gegen eine Gemüsevariante zu tauschen, angefangen bei Zucchini über Süßkartoffeln bis hin zu Karotten.
Als Soße habe ich hier aglio e oglio gewählt, eine Mischung aus Öl, Knoblauch und Chilis. Wenn Kinder mitessen, verwende ich die Chilis einfach sparsamer oder ersetze sie durch roten Gemüsepaprika.

Here we go!

Die Zucchinis waschen und in lange Streifen schneiden, am besten gelingt das mit einem Spiralschneider.

Einen Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten.

Nun die Zucchininudeln dazugeben und anbraten, dabei öfter umrühren. Nach 2 Minuten die Hitze reduzieren und die Nudeln zugedeckt bissfest dünsten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

 

 

 

Währenddessen den Knoblauch schälen und zerdrücken, die Chilis im Mörser zerstoßen oder klein schneiden.

In einer weiteren Pfanne das Öl erhitzen, den Knoblauch und die Chilis hineingeben und kurz anbraten bis der Knoblauch goldgelb ist. Vorsicht das geht ziemlich schnell, wird der Knoblauch zu dunkel, schmeckt er bitter.

Das Öl mit dem Knoblauch und dem Chili über die Zucchininudeln gießen und servieren.

 

Zoodles aglio e oglio
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zoodles aglio e oglio
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Zucchinis waschen und in lange Streifen schneiden, am besten gelingt das mit einem Spiralschneider.
  2. Einen Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten.
  3. Nun die Zucchininudeln dazugeben und anbraten, dabei öfter umrühren. Nach 2 Minuten die Hitze reduzieren und die Nudeln zugedeckt bissfest dünsten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Währenddessen den Knoblauch schälen und zerdrücken, die Chilis im Mörser zerstoßen oder klein schneiden.
  5. In einer weiteren Pfanne das Öl erhitzen, den Knoblauch und die Chilis hineingeben und kurz anbraten bis der Knoblauch goldgelb ist. Vorsicht das geht ziemlich schnell, wird der Knoblauch zu dunkel, schmeckt er bitter.
  6. Das Öl mit dem Knoblauch und dem Chili über die Zucchininudeln gießen und servieren.
Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.